Live-Patientenfall mit Hubert Schenk

Kursinhalt

Erst die intensive Analyse von Form- und Farbcharakteristik sowie der Oberflächentextur ermöglicht eine individuelle Rekonstruktion der Frontzahnsituation. Das Gesicht sowie die UK- und Lippensituation bilden den Rahmen, in dem wir uns bewegen können.

Der zweitägige Kurs beginnt mit der ästhetischen Analyse und der Farbbestimmung am Patienten. Nach Entfernen der Provisorien wird die ästhetische Wirkung der Gerüste besprochen. Die daraus gewonnenen Informationen geben die Farbgrundierung vor, und aus der Farbbestimmung ergibt sich der Schichtaufbau. Nach dem ersten Brand werden alle Arbeiten einprobiert und die erforderlichen Korrekturen besprochen. Am Nachmittag des ersten Kurstags zeige ich einen Vortrag, in dem ich meine Vorgehensweise zusammenfasse und anhand diverser Patientenfälle dokumentiere. Am zweiten Tag wird die Arbeit weiter korrigiert und fertig gestellt. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei der korrekten anatomischen Gestaltung der Form, der Oberflächentextur und dem Glanzgrad gewidmet.

MATERIALIEN

Creation ZI-CT

WERKZEUGE

Persönliche Keramikutensilien (Pinsel, Anmischplatte) und ­Schleif­körper zur Ausarbeitung.

Referent

Hubert Schenk

KURSGEBÜHR

€ 990,– zzgl. MwSt.

Datum

13.04.2018 – 14.04.2018

Zeit

Tag 1: 09:00 – open end
Tag 2: 08:30 – ca. 17:00 Uhr

Ort

Haus der Zahntechnik GmbH
Am Turm 26-28, 53721 Siegburg, Deutschland

Anmeldeschluss

30.03.2018

Kursbelegung

      Kurs ausgebucht
Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei. Kontaktieren Sie uns unter Tel +49 (0)2338 801 900, ob eine kurzfristige Anmeldung dennoch möglich ist.

CURRICULUM VITAE

Hubert Schenk

1978 begann Hubert Schenk seine Zahntechnikerausbildung. 1985 legte er die Abschlussprüfung zum „Odontotecnico“ in Verona ab. Nach Stationen u.a. in Brixen und Bozen arbeitet er seit 1994 in München, seit 1998 selbstständig. 2014 gründete er mit Otto Prandtner die „Plattform für feinste Dentaltechnologie“. Seit 20 Jahren ist er als Referent und Kursleiter weltweit tätig. Er hat viele Fachartikel veröffentlicht und ist u.a. Gründungsmitglied und amtierender Präsident der „Dental Excellence International Laboratory Group“, „Spezialist Zahntechnik“ der EDA, Mitglied in der „Fachgesellschaft für digitale Zahntechnik“ sowie im Beirat der Fachzeitschrift „Dental Dialogue".

Zur Übersicht