CREOPAL-PROTHESENZÄHNE –
exklusive Kompositzahnlinie:
facettenreiches Farb- und Formenspiel

Hohe Ästhetik, Stabilität und Effizienz: Creopal ist ein modernes Kompositzahnsystem mit erhöhten Festigkeitswerten – entstanden im interkulturellen Austausch von asiatischen und europäischen Zahntechnikern. So wurden die Gnathologie und die Oberflächentextur der anterioren Zähne in einem mehrjährigen Projekt von Keramikmeister Willi Geller konzipiert, während die posterioren Zähne parallel dazu u.a. von Yasuhiro Odanaka entwickelt wurden.
Die zehn Front- und fünf Seitenzahnformen für den Ober- und Unterkiefer sind perfekt aufeinander abgestimmt. Sie bestechen vor allem durch ihre natürliche Morphologie und Oberflächentextur sowie einen außergewöhnlichen Glanz. Aufgrund des ausgewogenen Fülleranteils verfügen die hochverdichteten Kunststoffzähne über eine hohe Abrasions- und Biegefestigkeit.

Zu der exklusiven Prothesenzahnlinie gehören auch multifunktionelle Komposit-Facetten für den Anterior- und Posterior-Bereich. Diese „Creopal-Shells“ erzielen trotz ihrer extrem dünnen Schichtstärke dieselbe Farbwirkung und denselben Helligkeitswert wie die vollanatomischen Zähne – meisterhaft körperhaft!
Individuell adaptierbar und multiindikativ: Für eine optimale Farbadaption mit Kunststoff- und Keramikmaterialien ist das Creopal-System in 16 Vita- und zwei Bleach-Zahnfarben erhältlich, die Creopal-Shells gibt es in einer reduzierten Farbpalette. Die im Vierschicht-Verfahren hergestellten Prothesenzähne und die Creopal-Shells (Zweischicht-Verfahren) sind sowohl für die Teil-, Kombinations- und Implantat- als auch für die Totalprothetik und als Set-up oder Mock-up für Ästhetikanproben und Backward Planning geeignet. Die leicht rektangulär angelegten Zahnformen lassen sich ideal individualisieren und kombinieren – ohne jegliche ästhetische Einbußen.

Creopal-Zähne und -Shells: ökonomisch und ästhetisch bis ins kleinste Detail!

DIE BRILLANZPUNKTE VON CREOPAL UND CREOPAL SHELL:

  • Systemunabhängige, naturanaloge Prothesenzähne und Verblendschalen aus Komposit
  • Zahnformen mit erhöhter Opaleszenz und Fluoreszenz – für mehr Lichtdynamik
  • Rechteckige Grundformen können leicht und ohne Farbverlust individualisiert werden
  • Geschlossene Interdentalräume für eine natürliche Aufstellung und Papillengestaltung
  • Identische Form, Farbe und Helligkeitswerte bei Mehrschichtzähnen und Facetten
  • Universelle Indikationen in der Teil- und Totalprothetik und bei temporären Versorgungen 

Aufstellprinzipien:

  • Für alle gängigen Aufstellkonzepte gemäß der Gesetzmäßigkeiten der   mechanischen Zahn-/Gelenkführung
  • Aufstellung in Zahn-zu-Zahn- oder Zahn-zu-zwei-Zahn-Beziehung
  • Balancierte Okklusion

 



Indikationen für Creopal und Creopal Shell
:

Planung und Provisorien
• Set-up für Backward Planning bei komplexen Restaurationen
• Mock-up für Kurzzeitprovisorien
• Langzeitprovisorien (Einzelkronen und Brücken)
• Jacketkronen

Kombitechnik
• Teleskoparbeiten
• Stegversorgungen
• Implantatarbeiten
• Teilprothesen

Totalprothetik

 

 



Damit Sie es leichter haben und Ihre Patienten glücklicher sind...

... hat ein asiatisch-europäisches Team die perfekte Kombination aus Prothesenzähnen und
exakt dazu passenden Schalen/Veneers kreiert – unter Anwendung modernster High-Werkstoffe:
Acryl- und gebondete Kompositmaterialien.

Das System ist weltweit einzigartig und wird seinem Titel  »THE ONE« mehr als gerecht.

                                                                                                  Enjoy »THE ONE«

Typ AU

OK-Frontzähne

Typ AL

UK-Frontzähne

Kontaktbeziehung in der Statik

Flache Interkuspidation

Kalotte: 140
Durch die anatomische Form und die Höckerneigung ist die Verwendung in der Kombitechnik und Totalprothetik problemlos möglich.

Downloads